9 Comments

  1. 2/25/2010
    Reply

    Das nenne ich echten Wichtel-Einsatz! 44 Tabs? 44?!? Jessas…

  2. 2/25/2010
    Reply

    Vielen Dank für diesen witzigen und interessanten Beitrag! Ich habe ihn mit viel Geschmunzel genossen. Wer auch immer du bist, lieber Autor: Ein schöner Gastartikel! Und man merkt auch, wie umständlich so manches an Linux für den Normalnutzer doch noch ist, was ich mit Bedauern immer wieder zu hören bekomme. So richtig etablieren kann sich das freie Betriebssystem so nicht.

  3. 2/25/2010
    Reply

    Wow! Das nenne ich Einsatz für die Sache!

    Und: Sie wussten bereits vorher 100% mehr über Linux als ich (Die haben doch diesen knuffigen Pinguin!).

  4. 2/25/2010
    Reply

    Interessant! Im übrigen der erste Beitrag, bei dem ich sofort einen Verdacht hatte. Ich bin ja gespannt, ob es auch diejenige war!

  5. Guinan
    2/26/2010
    Reply

    Dieses Blog hatte ich bisher noch nicht entdeckt, und über Linux habe ich noch nie im Leben nachgedacht, aber dieser Beitrag macht Lust, es doch mal damit zu versuchen. Hört sich unglaublich spannend an.

  6. 2/26/2010
    Reply

    *lol* Welch eine Exkursion und #kudos für den Autor sich vollkommen unbelastet auf Knoppix einzulassen und es auch zu dokumentieren. Sehr geil!

    Meine erste Erfahrung in Sachen Linux war SuSE 6 irgendwas, ohne Live-CD natürlich (gab es noch nicht) und einem alten Laptop. Ging schief, sodass ich das Thema Linux erst 2 Jahre später wieder anging, mit SuSE 7 (?) oder so. Live-CD gab es wohl schon, wusste ich aber nichts von. Erst die Live-CD (haha!) von Ubuntu 6 hat mich damals gefasst und seitdem läuft Ubuntu als 2. System auf dem Heimrechner, so als Spaß und wenn ich mal was anderes machen möchte. Mit den Erfahrungen dort habe ich mir später einen Media-Server zu Hause aufgesetzt, der läuft auch mit Ubuntu und Samba, die Macs der besten Tochter von allen und meiner lassen sich prima damit beschicken.

  7. 2/28/2010
    Reply

    Erst dachte ich an Frau Kaisa, aber inzwischen denke ich, das könnte auch zu Frau Multiples passen…?

  8. 3/1/2010
    Reply

    *reinwink*

    Muriel hat aufgelöst, dann kann/darf ich ja jetzt hier auch kommentieren. Ich freue mich, wenn der Bericht euch ein wenig unterhalten hat. Ich hätte ja vermutet, dass man mir aufgrund der „ufff/öööhs“ oder „wuhäs“ leicht auf die Schliche kommt.

    @ Rüdiger: Haha! Genauso große Augen wie beim Lesen deines Kommentars hier habe ich beim Lesen in den Linux-Hilfeforen gemacht. Nur, dass die da so unfreundlich waren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.