Hitlers Blähungen

Die Bild-Zeitung veröffentlichte auf ihrer Website vor Kurzem einen – wie üblich dämlichen – Artikel über ein „Geheimdokument über die Blähungen von Adolf Hitler“:

Briten versteigern Geheimdokument – die Wahrheit über Hitlers Blähungen

(…) Auf vier Seiten notierte (…) ein Hitler-Getreuer, den die Briten bei Kriegsende gefangen nahmen, was bei den Mahlzeiten der Nazi-Runde alles so passierte.

(…) „Er aß Unmengen von Kuchen, die zu einer leichten Verdauungsstörung führten“, schreibt der hochrangige Nazi.

(…) Eine angebliche Homosexualität des Führers streitet der Schreiber ab: „Alles Gerüchte, mehr nicht. Falls er eine besondere Veranlagung hatte, hatte die Andeutung von Masochismus in seiner Beziehung zu Frauen.“ (…)

Besonders der letzte Satz lässt, wie gewohnt, sprachlich zu wünschen übrig, aber ich will mal nicht so sein. Allerdings ist es doch sehr schockierend, mit welch einem langweiligen, belanglosen Berufsalltag die Redakteure der Bild-Zeitung gestraft werden. Auf der Seite, auf der ich auf diesen grauenhaften Artikel stieß, fand ich außerdem noch Beiträge über „Hitlers Hoden-Drama“, eine „Hitler-Puppe“ und die „Enthüllung: Hitler wollte den Regenwald erobern“. Man sollte sich schämen für so viel Niveaulosigkeit.

Zementblog bei Facebook!    Zementblog bei Twitter folgen!

Hauptspeise

Dessert

Dir gefällt Zementblog? Unterstütze uns mit einer Spende bei PayPal - jeder Beitrag zählt!

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.