Mein Blog ist CO2-neutral

BaumFür das Zementblog wird demnächst ein Baum gepflanzt, um seine CO2-Emission auszugleichen! Das Ganze wird mir kostenlos durch die Aktion „Mach’s grün!“ von KaufDA ermöglicht. Deren eigentliches Projekt ist die Rettung von 1 Million Bäumen in Deutschland, indem man sich dort – ebenfalls kostenlos – einen Aufkleber mit der Aufschrift „Bitte keine Werbung“ bestellt und ihn sich auf den Briefkasten klebt.

So – folgt man der Theorie – werden weniger Werbeprospekte verteilt, also hergestellt, also weniger Bäume abgeholzt. Zum Ausgleich kann man sich die Werbeprospekte bei KaufDA einfach online ansehen.

Ich habe mir auch gleich so einen Aufkleber bestellt, obwohl meiner Meinung nach ein Denkfehler vorliegt: Dadurch, dass die Postboten die Hälfte ihrer Werbeprospekte wieder zurückfahren, werden doch nicht automatisch weniger davon produziert, oder etwa doch?

Trotz Alledem ist die Option für Blogger weit attraktiver: Man schreibe einen Beitrag über die Aktion, verlinke mit einem kleinen Logo in der Seitenleiste des eigenen Blogs zu „Mach’s grün!“ und schon wird Einem ein Baum gepflanzt, um die CO2-Belastung durch die Zugriffe auf das Weblog zu neutralisieren. Ein wirklich ehrenhaftes Unterfangen, wie ich finde, also habe ich mich gleich angeschlossen. Zement muss nicht immer grau und staubig sein.

Bild: SXC

Zementblog bei Facebook!    Zementblog bei Twitter folgen!

Hauptspeise

Dessert

Dir gefällt Zementblog? Unterstütze uns mit einer Spende bei PayPal - jeder Beitrag zählt!

4 Kommentare

  1. Juli 28

    Hallo Jan,

    klasse, dass du bei unserer „Mein Blog ist CO2-neutral“-Aktion mitmachst!
    Du kannst Dich auch weiterhin auf der Mach’s grün-Seite über den aktuellen Stand der Aktion informieren.
    Wir haben mittlerweile schon – auch durch Deine Unterstützung – 300 Bäume pflanzen können.

    Freundliche Grüße aus Berlin,
    Vedrana vom Mach’s grün-Team

  2. Juli 28

    Schön, dass meine Teilnahme klappt! Vielen Dank für den Kommentar.

    Gruß zurück aus Hamburg,

    Jan

  3. Juli 29

    Wie kann man denn nachvollziehen, dass da wirklich ein Baum gepflanzt wird und nicht nur der Link abgesahnt wird?

  4. Juli 29

    Das habe ich mich auch schon gefragt. In erster Linie ist das greifbare Ergebnis natürlich der Backlink. – Vielleicht sollte „Mach’s grün!“ mal eine Webcam installieren an dem Ort, an dem die Bäume gepflanzt werden, um zu beweisen, dass das auch wirklich geschieht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.