Über Zementblog

Gastautoren sind herzlich willkommen! Mehr dazu hier.

Jan EijkingDas auf dem Foto bin ich, Jan Eijking, geboren in Hamburg, wohnhaft in Utrecht, wo ich gerade meinen BA in Liberal Arts and Sciences (Hauptfächer Politik und Psychologie) abgeschlossen habe. Dieses Jahr ziehe ich nach England, um dort im Master (MPhil) Internationale Beziehungen zu studieren.

Im Studium interessiere ich mich besonders für politische Theorie, Sicherheit, Terrorismus, Konflikt und Konfliktbewältigung, Trauma und Gedächtnis, und die Rolle von Emotionen in der Politik. So setzte ich mich etwa in meiner Bachelorarbeit damit auseinander, wie Sicherheit als dynamisches (nicht statisches) Konzept zwischen Vernunft und Gefühl immer wieder neu verhandelt wird, und wie Präventionsnetzwerke in den Niederlanden und Belgien ihr eigenes, lokales Verständnis von Sicherheit konstruieren.

Hier im Zementblog übe ich mich seit 2009 im journalistischen wie kreativen Schreiben. Begonnen habe ich mit viel Zeit, vielen Projekten, und einigen Gelegenheiten für Interviews und Gastbeiträge. Das hat sich inzwischen verändert; vor allem natürlich durch mein Studium. Trotzdem hoffe ich natürlich weiterhin auf eine aktive LeserInnenschaft und anregende Diskussion mit euch!

Ich arbeite außerdem nach Gelegenheit als Webdesigner und Editor. Einige meiner Projekte:

2012 habe ich, gemeinsam mit Bestatterin Regina Rosenkranz, das Buch »Die verkauften Toten« veröffentlicht. Der Sammelband über Abschied und Hoffnung ist überall im Buchhandel (ISBN 978-3-942594-42-4) sowie bei Amazon erhältlich.