15 Comments

  1. 8/1/2009
    Reply

    Ich würde auf das Siezen der Besucher (und Paraden-Teilnehmer) verzichten. Das wirkt in diesem Umfeld doch ein wenig eigenartig.

    • 8/1/2009
      Reply

      Ich habe das angefangen, als ich mein Blog startete, um ernstnehmbarer zu wirken. Vielleicht sollte ich mir das abgewöhnen, vielleicht nicht. Ich kann zwar verstehen, dass dir das befremdlich vorkommt, aber man kann sich auch daran gewöhnen, sogar in der „Blogosphäre“.

  2. 8/2/2009
    Reply

    Mario hat Recht. In der Blogosphäre „duzt“ man sich.

    Werde in den nächsten Tagen, evtl. heute noch, an „deiner“ Blogparade teilnehmen. Die Idee finde ich sehr interessant.

  3. 8/3/2009
    Reply

    Wenn ich auf Blogs gesiezt werde, dreh ich mich immer um, denn der kann mich ja nicht meinen.

    • 8/3/2009
      Reply

      Die Diskussion zum Thema „formale Anrede – ja oder nein“ wird in den Kommentaren zur Blogview 16 fortgeführt. In dem Artikel selbst gehe ich auch näher darauf ein.

  4. 8/3/2009
    Reply

    Interessante Blogparade, habe auch gleich teilgenommen: Siehe hier.

  5. 8/5/2009
    Reply

    Hallo,

    ich werde auch meine Teilnahme veröffentlichen. Es ist immer gut zu wissen, von welchem Hintergrund ausgehend, Blognamen gesucht und vergeben werden. Für Web 2.0-Anbeter ist es derzeit auch schon mal nicht einfach, einen „webzweinulligen“ Domainnamen zu ergattern. Es gibt schon alles Mögliche, da ist die Auswahl ja nicht mehr so groß.

    Gruß.

    Alex

  6. 8/7/2009
    Reply

    Hallo, meine Teilnahme an der Blogparade findest Du hier – sehr gute Idee. Ich hoffe viele Blogger nehmen daran teil und erzählen von ihren Blognamen. Insbesondere interessieren mich die Geschichten von Fantasie-Namen.

  7. 8/9/2009
    Reply

    Hm, kein Trackback angekommen? Hier geht’s lang…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.